Visit Sponsor

Written by: Wohnen & Ambiente

Leuchtende Kunstwerke – Betonung des Einzigartigen

Anzeige

„Massenware nein danke” – Leuchtendesigner Andreas Rauwolf von Luxonum konzentriert sich auf exklusive Leuchten aus edlem Onyxmarmor und kreiert Unikate, die die Einzigartigkeit ihres Besitzers und seiner Wohnumgebung zum Strahlen bringen.

Unikate: Im Kunstmarkt oder Möbelbereich völlig selbstverständlich, sind Einzelstücke und persönliche Anpassungen im Bereich Leuchten eher unüblich. Gerade bei der Einrichtung sind jedoch der persönliche Touch und ein durchgängiges Konzept sehr wichtig für einen wirkungsvollen Gesamteindruck. „Jede unserer Leuchten gibt es nur einmal, Stil und Einzigartigkeit liegen somit im Fokus” betont Rauwolf und verweist auf die massiven Würfel aus Onyxmarmor. Diese werden in Italien nach genauen Vorgaben aus einem Stück in Handarbeit gefertigt. Somit ist sichergestellt, dass die Einzigartigkeit jedes Steines mit seiner durchgehenden Maserung und Farbzusammensetzung richtig zur Geltung kommt. Jeder Würfel kann persönlich vom Kunden ausgewählt werden, genauso wie die Veredelung des Leuchtensockels aus Metall: dieser kann zum Beispiel vergoldet oder verchromt werden. Somit ist man als zukünftiger Besitzer aktiv an der Entstehung der eigenen Leuchte beteiligt und bekommt damit sein persönliches Unikat ausgehändigt.
Darüber hinaus entstehen besondere Kunstwerke, wenn die zusätzlich mögliche Belegung der Steine mit Gold und oder Platin zum Einsatz kommt: Anklänge aus dem Art-Deko oder auch organische, der natürlichen Maserung folgende Muster schaffen einmalige Gesamtkunstwerke in Einzelanfertigung. „Wir sind stolz nach etlichen Versuchsreihen diese sehr exklusive Veredelung und persönliche Anpassung anbieten zu können” so Rauwolf über die händisch aufgebrachte Vergoldung und Platinierung.
Abwechslung garantiert: Warum sollte man sich nur mit einer Farbe des Onyxwürfels zufriedengeben? Die Steine lassen sich ohne Werkzeugeinsatz wechseln. Damit besteht die Möglichkeit, je nach Situation, Jahreszeit oder Umgebung, den Charakter der Leuchte zu ändern: von elegantem und schlichtem Weiß bis hin zu warmen und kräftig gemaserten Grün/Braun-Tönen. Ein kurzer Dreh genügt und der Stein lässt sich von der Leuchte entfernen und durch einen anderen Würfel ersetzen.

Natürliche Materialien: Der Onyxmarmor ist unbestritten das Highlight eines jeden Lichtobjektes von Luxonum. Aber wie bei Schmuck, kann eine billige Fassung jeden noch so schönen Diamanten in der Wirkung dramatisch reduzieren. „Uns ist wichtig, dass die Leuchten über Jahre hinweg Freude bereiten und eine natürliche Wirkung haben, daher setzen wir auf haltbare und massive Materialien wie Onyxmarmor und Metall”. Was wie Gold glänzt ist Gold, was nach Metall aussieht, ist Metall. Der Onyxmarmor ist massiv und aus einem Stück hergestellt. Diese Wertigkeit sieht und fühlt man, sobald die Lichtobjekte aus dem Hause Luxonum in die Hand genommen werden.

Kabellos, Regenbogenfarben und Kerzenlicht: In Rauwolf schlagen zwei Herzen, eines für Design und eines für Technik. Daher bieten manche der Leuchten auch zusätzliche elektronische Funktionen: Mit Vielfarb-LEDs lässt sich jede beliebige Leuchtfarbe einstellen, eine Fernbedienung per Smartphone-App sorgt für Komfort und ein Kerzenmodus erzeugt auf Wunsch einen leicht flackernden Kerzenschein. Diese Leuchten beinhalten darüber hinaus einen Akku: egal ob auf dem Balkon, beim Abendessen auf dem Tisch und danach im Wohnzimmer, die Leuchte ist überall sofort einsatzbereit und eine Leuchtdauer von bis zu 24 Stunden aus einer Ladung sorgt für den nötigen, langen Atem.

Modular: Die Leuchten von Luxonum sind modular aufgebaut, grundsätzlich passen die jeweiligen Onyxwürfel auf alle Sockel. So kann man zum Beispiel mit einer einfacheren Leuchte anfangen und später durch Tausch des Leuchtensockels, die oben erwähnten Elektronikfunktionen zu nutzen, ohne sich vom lieb gewonnenen Stein verabschieden zu müssen. Absolutes Highlight und Blickfang der Leuchten von Luxonum ist die dreiflammige ITSU Trio. Auch diese lässt sich aus drei einzelnen Leuchten (ITSU One) und dem zusätzlich erhältlichen Dreiersockel zusammenstellen.

Neuer Blick auf das Leben: Gegründet wurde Luxonum von Andreas Rauwolf, der nach dem Studium der Elektrotechnik und vielen Jahren in der Elektroentwicklung, Softwareentwicklung, in Vertrieb und Management eine neue Herausforderung suchte. Auslöser dafür etwas Neues zu beginnen war ein unerwarteter Verlust einer Person aus engstem Umfeld, der Rauwolf einen neuen Blick auf das Leben und die Prioritäten in der eigenen Lebensweise schenkte. Die Erkenntnis, dass auch aus Rückschlägen im Leben etwas Schönes und Neues entstehen kann, floss in die Gründung des neuen Unternehmens ein, welches die Themen Design, Natur und modernste Technik verbindet.

Weitere Informationen unter www.luxonum.com

Last modified: 16. November 2021