Visit Sponsor

Written by: Lifestyle

Dein Weg zu reinerer Haut – Wie und warum Pickel entstehen

Mit BUDDY, den auserlesenen CBD-Produkten des Pforzheimer Start-Ups Signature Products das Wohlbefinden steigern!

reinere Haut

Anzeige

Unsere Haut ist von Millionen von Poren überzogen, die unter anderem dafür zuständig sind, den überflüssigen, von der Haut produzierten Talg abzutransportieren. Verstopfen die Poren, z.B. durch Hautschuppen, die sich auf ihnen ablagern, dann kann dieser natürliche Mechanismus nicht mehr funktionieren. Die Folge? Der Talg sammelt sich in der verstopften Pore. Werden die Talgansammlungen immer mehr, erhöht sich die Gefahr, dass sich das Ganze entzündet. Das ruft schmerzhafte Eiterpickel hervor. Soweit erst einmal die Theorie. Aber um die ganze Sache richtig angehen zu können, sollten wir uns erst einmal ansehen, welche Arten von Pickel es denn eigentlich gibt.

Erscheinungsformen der lästigen Begleiter

Die richtige Behandlung hängt natürlich von der Art der Hautirritation ab. Grundsätzlich gilt hierbei, am besten den Hautarzt des Vertrauens aufzusuchen, wenn Sie sich unsicher sind. Lieber einmal mehr vorgesorgt, als unvorsichtig zu handeln.

Man kann hauptsächlich zwischen oberflächlichen Pickeln und Pickeln, die sich unter der Haut befinden unterscheiden. Pickel unter der Haut sind ein besonderer Fall. Sie haben keine Öffnung nach außen und folglich besteht die Gefahr, dass sich Eiter unter der Haut verteilt, werden sie falsch ausgedrückt. Hier sollte immer ein fachkundiger Kosmetiker oder Hautarzt aufgesucht werden. Oberflächliche Hautunreinheiten reichen von harmlosen Mitessern über vereinzelte Entzündungen bis hin zu großflächig ausgebreiteten Entzündungen.

Man unterscheidet darüber hinaus Blackheads und Whiteheads. Bei ersteren handelt es sich um verunreinigte Poren, einem sehr frühen Stadium. Bildet sich eine weiße Spitze auf dem Pickel, dann hat sich bereits Eiter angesammelt, was sich schnell zu einer Entzündung der betroffenen Stelle entwickeln kann. Je nachdem wie weit das Stadium fortgeschritten ist, kann zu einer Selbstbehandlung übergegangen werden, Sie sollten dabei aber sehr vorsichtig sein. Es kann sonst zu unschöner Narbenbildung und tief gehenden Hautirritationen kommen.

Die Ursachen verstehen

Wie alle Unregelmäßigkeiten im Körper, sind auch Pickel ein Anzeichen für einen Vorgang der da irgendwo im Körper vor sich geht. Und gerade unsere Haut, als das größte Organ ist unglaublich sensibel für allerlei Einflüsse, egal ob sie von außen oder von innen kommen. Sie ist sozusagen der Spiegel unserer selbst. Aber das soll keinesfalls entmutigen. Wir müssen nur lernen, die Zeichen unseres Körpers zu deuten. Hierzu sollten wir uns die Ursachen anschauen, aus denen Hautunreinheiten entstehen können.

Ein erster wichtiger Punkt ist die Ernährung. „Du bist was du isst” heißt das Sprichwort und so weit ist das gar nicht hergeholt. Eine zu fette und vitaminarme Ernährung kann sich im Hautbild widerspiegeln. Vielmehr sollte auf eine Ernährung geachtet werden, die reich an Vitaminen und Ballaststoffen ist und ausreichend Abwechslung bietet. Das wird dir nicht nur die Haut danken. Eine weitere Voraussetzung für eine reine Haut ist zudem der Verzicht auf übermäßigen Konsum von Alkohol und Nikotin.

An zweiter Stelle stehen Stress und seelische Belastung. Viel Stress oder Kummer im Alltag, dann reagiert auch die Haut auf diese Belastung. Wie wär’s mit einer guten Tasse Tee und einer Entspannungsübung oder einem Spaziergang im Wald? Das schafft meistens schon Abhilfe und man fühlt sich anschließend einfach nur besser.

Schlagwörter: , , Last modified: 29. Juni 2021