Perfekt zu Weihnachten: Graved Lachs

Zutaten (für 4 Personen):
3 EL grobes Salz | 1 TL Senfsamen | 1 TL Wacholderbeeren
1 EL weiße Pfefferkörner | 1 EL brauner Zucker | 1 Lachsfilet mit Haut (ca. 1 kg)
4–5 Bund Dill | 4 EL milder Senf | 2 EL flüssiger Honig | 1–2 EL Weißweinessig
1 Eigelb | 75 ml Sonnenblumenöl | Pfeffer aus der Mühle | Salz
Außerdem: Mörser | Frischhaltefolie

Zubereitung:
1. Für die Marinade grobes Salz, Senfsamen, Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Zucker abmessen und bereitstellen. Das Lachsfilet kalt abbrausen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Mit einer Pinzette alle Gräten entfernen. 2. Grobes Salz, Senfsamen, Wacholderbeeren, Pfefferkörner und Zucker in einem Mörser zerdrücken. 3. Die Hälfte vom Dill waschen und trocken schütteln, die Dillspitzen hacken. Den Rest bis zur weiteren Verwendung gut verpackt im Gemüsefach aufbewahren. 4. Das Lachsfilet mit der Hautseite nach unten auf ein Blech legen. Die Gewürzmischung gleichmäßig auf der Fleischseite verteilen. 5. Das Lachsfilet mit dem gehackten Dill bestreuen. 6. Dann das Lachsfilet mit Frischhaltefolie abdecken. 7. Den Fisch mit einem Brett und zwei Gewichten (z. B. Konservendosen) beschweren. 8. Das Blech mit dem Lachs 3 Tage in den Kühlschrank stellen. Dabei den Lachs täglich einmal mit dem ausgetretenen Saft beträufeln. 9. Nach 3 Tagen den restlichen Dill waschen und trocken schütteln, die Dillspitzen fein hacken. 3 EL Senf und Honig in einer Schüssel verrühren. 10. Essig und Eigelb dazugeben und unterrühren. 11. Das Öl nach und nach unter Rühren dazugießen, sodass eine sämige Sauce entsteht. 12. Ein Drittel von dem gehackten Dill unter die Honig- Senf-Sauce rühren. 13. Die Dill-Gewürz-Schicht mit einem Löffel von dem marinierten Lachs abschaben. 14. Das Lachsfilet dünn mit 1 EL Senf bestreichen. 15. Den übrigen Dill darüberstreuen. Das Filet mit einem Lachsmesser oder langen scharfen Messer schräg in sehr dünnen Scheiben von der Haut schneiden. Die Scheiben auf einer Platte anrichten. Die Sauce extra dazu reichen. Dazu passt Baguette oder Toastbrot.